Hanscraft & Co. versteigert sein Fassbier für einen guten Zweck. Und zwar noch in dieser Woche.

Die Hiobsbotschaft reist schon etliche Tage durch die Medien. Brauereien sitzen auf bald unverkäuflichem Fassbier. Das Mindesthaltbarkeitsdatum macht gute Brauwaren zum Wegwerfprodukt. Viel tausend Hektoliter Bier müssen weg geschüttet werden. Auch Hanscaft & Co ist betroffen.

Christian Hans Müller will einen anderen Weg gehen und den misslichen Umstand ins Positive wenden. Er ist hoffnungsvoll: „Wir könnten, so wie andere Brauereien, das Bier einfach wegschütten und mit schmerzverzerrtem Gesicht hinterher winken oder aber an das soziale Bewusstsein der Bevölkerung glauben, um aus der Not eine Tugend zu machen und zu helfen“.

Bereits seit Jahren unterstützt Hanscrafts die Aschaffenburger Kinderträume e. V., doch mit Spenden ist es, anders als in den letzten Jahren, auch für Müller enger geworden. Nun versteigert er sein Fassbier – für den Verein. Der Erlös geht an Kinderträume e.V. und kommt damit schwerkranken, behinderten oder anderweitig benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Region Aschaffenburg zugute.

Ab dem 26. Februar kommt jeden Tag ein Fass ideal gelagertes und noch lange gut genießbares Hanscraft Bier in die Auktion. Von Montag bis Freitag kann auf ebay geboten werden.

Infos unter https://www.hc-co.de/fassbierauktion.

Foto: (c)hanscraft & Co.