Bieradvent Tag 22: Rheder, Stiegl & Clucking Hen

Bierkalender Edition Deutschland

Husaren Regimentsbock

Der 22. Tag im Bieradvent führt uns nach Ostwestfalen, nach Rheder im Nethetal, Landkreis Höxter. Dort braut die Gräflich von Mengersen'sche Dampfbrauerei Rheder seit 1686 in der Vorburg des barocken Schlosses. Ob unser heutiges Bier dem Husarenmuseum entsprungen ist?

Die Familien der Freiherren v. Spiegel und der Freiherren v. Mengersen gehören zu den ältesten und bedeutendsten Adelsfamilien in Westfalen. Seit dem 14. Jahrhundert ist Schloss Rheder der Stammsitz der Familien.

Die sogenannte Vorburg von 1716 diente bis zum Bau des Rheder Schlosses (1750) als Wohnsitz für die Familie und wurde zudem für die Gutswirtschaft und die Brauerei genutzt. Dort wird heute noch gebraut; im linken Flügel ist das Sudhaus, mittig sind Verwaltung und das Husarenmuseum.

Das Barockschloss im Innenhof der Vorburg wirkt schlicht, birgt in seinem Inneren jedoch so manchen Schatz. Decken mit üppigen Schmuckornamenten, den achteckigen Gartensaal mit Blick auf den Landschaftspark, in dem sich schon viele Paare das Ja-Wort gegeben haben.

Wir stoßen an mit dem Husaren Regimentsbock. Denk' daran: Starkbiere entfalten ihr volles Aroma, wenn sie nicht zu kühl sind. 10 bis 12 Grad sind optimal.


Bierkalender Edition Österreich

Stiegl Bio-Bock

In der Stieglbrauerei zu Salzburg braut Chefbraumeister Christian Pöpperl "auf höchster Stufe". Auch den Bio-Bock!

Wer "österreichisches Bier" denkt, dem fällt wohl zu allererst Stiegl ein. Die Brauerei im Salzburger Stadtteil Maxglan markiert nicht nur geografisch einen Schwerpunkt des bierigen Alpenlandes, auch die Größe des Ausstoßes und vor allem des Sortiments sucht hierzulande ihresgleichen. Neben Klassikern, wie dem Goldbräu - einer Produktmarke, die bereits mehr als 100 Jahre auf dem Markt ist - und den in einem eigenen Weißbierkeller gebrauten obergärigen Köstlichkeiten gibt es auch noch das Biergut Wildshut mit seinen großartigen und besonders ausgefallenen Spezialitäten.

Von großer Tradition ist auch der Stiegl-Bock, der 2022 als nussig-würzige Bio-Variante eingebraut wurde. Seine festlich heitere Note passt hervorragend zum 530-Jahre Jubiläum, das die Stieglbrauerei zu Salzburg in diesem Jahr feiert. Sehr zum Wohle!


Craft Beer Advent Calendar

Clucking Hen

Clucking Hen ist eine junge Biermarke aus dem Sauerland. Gluckende, gackernde Hennen im eigenen Garten und ein Gedicht dienten als Inspiration für den Namen: Clucking Hen - Kreative Brewing.

Die Sauerländer Christina und Fabian haben sich von der belgischen Bierkultur in Bann ziehen lassen. Beeindruckt von deren Biervielfalt wurden sie Hobbybrauer. Sie reisten und erkundeten die Biere Amerikas und Englands. 2018 entschlossen sie sich, ein eigenes Label zu gründen, Clucking Hen. Die Biere werden nach eigenen Rezepten in Belgien handwerklich gebraut und traditionell in der Flasche vergoren.

Das Sortiment von Clucking Hen ist klein und fein. Ein kaltgehopftes, Kellerbier, ein Wit, ein Brown Ale (mit stolzen 8,1 %Vol), ein IPA und das Bier, das wir heute genießen dürfen. Das Rye Pale Ale. Stark, vollmundig, fuchtig.

Cheers!

Kommentare

5
kh50 • 1 monat vor
Sehr lecker, schöner Schaum, tolle Farbe. Alles in allem ein prima Bier!
1
0
raffaellauser • 1 monat vor
Bei mir war leider nicht der Bock drin, sondern das schon bekannte HusarenTrunk Festbier 😏 Das ist schon die 4. Abweichung...
1
0
Max (BeerTasting) • 1 monat vor
Bitte melde dich unter info@kalea.com
1
0
Flossi1860 • 1 monat vor
Ah, dann gehts nicht nur mir so. Bei mir ist heute zum 3. Mal was doppeltes drin
0
0
bierpilz • 1 monat vor
Der Stiegl -Bock ist einer der besten auf dem Markt.
0
0