Bieradvent Tag 24: Bad Santa 2022 von Raschhofer

Heute ist der letzte Tag des Bieradvents. Wir zelebrieren den Heiligen Abend mit einer besonderen Bierspezialität. Lass dich überraschen und genieße in kleinen Schlucken Bad Santa Edition 2022. Merry Christmas.

Santa goes gypsy brewing! Seit sechs Jahren wandert Bad Santa von einer Brauerei zur anderen, immer auf der Suche nach einem Bier, das ihm den Weihnachtsabend verschönt. In diesem Jahr führte ihn seine Reise in den nach Oberösterreich. Dort, in Altheim im Innviertel, wurde er fündig. Er hat uns ein India Pale Ale mitgebracht.

"Bad Santa" ist ein ganz besonderes Bier. Nur wer den Original Kalea Bierkalendern hat, kommt in den Genuss der streng limitierten Flaschen. Das Weihnachtsbier wird in jedem Jahr von einer anderen Brauerei gebraut. Auch der Bierstil variiert Jahr um Jahr.

Wer hat in diesem Jahr gebraut?

Bad Santa hat sich für die Brauerei Raschhofer in Altheim im Innviertel, Oberösterreich, entschieden. Die Kupferkessel im Sudhaus haben ihn beeindruckt. Sie sind voll und ganz aus Kupfer, haben kein chromstahlglänzendes Innenleben. In der Brauerei ist vieles „wie früher“. Die direkte Befeuerung im Sudkessel, die offenen Gärbehälter, die liegenden Lagertanks. Der Qualität tut das keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Die Familie Scheriau-Raschhofer und ihr Braumeister Eder schwören auf ihre Anlage.

Viele Jahre bevor der Craftbier Boom Europa erreichte begann Raschhofer mit dem Brauen internationaler Bierstile: Witbier, Pale Ale, Red Ale, Porter und jenen Bierstil, der sich in diesem Jahr hinter Bad Santa verbirgt. Es ist ein India Pale Ale.

Bad Santa - das limitierte Weihnachtsbier

Ein besonderes Bier für einen besonderen Abend, das ist die Idee hinter „Bad Santa“. Der Illustrator Robert Rottensteiner hat das Etikett mit zwinkerndem Auge entworfen. Der Weihnachtsmann ist darauf wahrlich ein „BAD SANTA“. Seine Botschaft ist eindeutig: „Heuer mache ich mich nicht auf die beschwerliche Reise. Ich mache es mir zu Hause gemütlich und genieße lieber mein gutes Bier!“

Chronologie der „Bad Santas“

2016: Festbier (Brauerei Schnaitl, Österreich)
2017: Heller Bock (Hirschbräu, Deutschland)
2018: Dunkler Weizendoppelbock (Brauerei Ried; Österreich)
2019: Heller Weizenbock (Weltenburger Klosterbrauerei, Bayern)
2020: Heller Bock (Flötzinger Brauerei, Bayern)
2021: Dunkler Bock (Privatbrauerei Schnitzelbaumer, Bayern)
2022: India Pale Ale (Brauerei Raschhofer, Österreich)

BeerTasting wünscht dir von Herzen frohe Weihnachten und ein friedvolles und BIERsinnliches Fest!

Kommentare

4
Maiko S. • 1 monat vor
Für mich war es nicht
0
0
bierologe1306 • 1 monat vor
Hauptsache knallt 😂
1
0
scfiedel • 1 monat vor
Wie jedes Jahr... Das eigentliche Highlight des Kalenders.
1
0
eXact • 1 monat vor
Sehr leckeres Bier. 👍🏽
1
0