Neue Biere im Januar 2024

An den neuen Bieren lässt sich auch für 2024 erkennen: Der Trend zu alkoholfreien Bieren bleibt. Zwei neue stellen wir im folgenden vor, beginnen jedoch mit „Schwergewichten“.

Und wir wollen an dieser Stelle vor allem Brauereien dazu aufrufen: Benachrichtigt uns, wenn ihr neue Biere habt!  

Senatsböcke aus Hamburg

Der große Senatsbock-Anstich fand mit viel Getöse und ausverkauftem Parlament am 26. Januar statt. Wie einst haben die teilnehmenden Brauereien wieder gemeinsamen gebraut. Der Jahrgang 2024 ist im Verkauf. 

Zusätzlich sind in den jeweils eigenen Sudhäusern der acht Brauereien Interpretationen entstanden, die es nur in den brauereieigenen Shops von Wildwuchs, Gröninger, Landgang, Ratsherrn, Blockbräu, Kehrwieder, Überquell und Astra zu erwerben gibt. Somit gibt es in diesem Jahr neun Senatsböcke. 

Stiegl Hausbier Almrausch

Das neue Hausbier ist ein rötliches Zwickel und mit Zirbenzapfen-Kaltauszug gebraut. Almrausch entstand bereits im Vorjahr im Rahmen des Wirtschaftspraxis-Projekt mit Schülern der Tourismusschulen Klessheim. Sie nannten das Bier Oimrausch. „Das Projekt hat uns von Anfang an gut gefallen und nachdem das Bier so großen Anklang gefunden hat, haben wir beschlossen, so ein Zirbenbier auch in unser Hausbier-Sortiment aufzunehmen“, erklärt Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker, der auch die Rezeptur für die Bierspezialität entwickelt hatte. 

Hoppebräu Ruhige Kugel

„Ruhige Kugel“ ist das erste alkoholfreie Bier im Hoppe-Sortiment. Das Mehrkornzwickl ist mit Gersten-, Weizen- und Dinkelmalz gebraut. Schön trüb und mit einer feinen Hopfenaromatik in Balance gebracht.

Andechser Hell alkoholfrei

Brandneu und erst ab 5. Februar im Handel: Das Andechser Hell alkoholfrei. Man wollte „keines unserer Hellen einfach nur entalkoholisieren, sondern ein vollkommen neues alkoholfreies Helles kreieren,” heißt es aus der Klosterbrauerei. Es wurde lange entwickelt und schließlich in eine neue Anlage investiert, um den Alkohol möglichst schonend zu entziehen. 

Kommentare

4
3asylife • 2 monate vor
Bin mit meinem Surf Craft-Beer auch seit Januar am Start. Ein süffiges, schlankes Wiess.
0
0
spiegl_bier • 2 monate vor
In Hamburg gibt’s eine neue Brauerei: Billbrew. Zum Start gibt es ein Wiener Lager „Hamburger Prater“ Darauf wird es ein Kellerbier geben
0
0
cervesiars • 2 monate vor
Das Kellerbier wird "Hamburger Keller" heißen. Und auch ein Helles kommt. Name wird wohl "Hamburger Deich" lauten.
0
0
BauZeEr • 2 monate vor
Neu ist ebenso: Private Landbrauerei Schönram - Vergelts Gott Halbe (Zwickl)
0
0