Oettinger übernimmt JoyBräu

Die VOX-Sendung „Höhle der Löwen“ hatte das 2016 gegründete Hamburger Start-up JoyBräu bekannt gemacht.  Der Hersteller von alkoholfreuem Proteinbier kam im vergangenen Jahr allerdings ins Straucheln und musste Insolvenz anmelden. Nun geht es weiter: Die Oettinger Brauerei hat JoyBräu gekauft. 

„Wir bei Oettinger stärken mit dieser strategischen Akquisition unsere Innovationskraft“, heißt es aus dem Hause Oettinger dazu. Die patentierte Verfahrenstechnologie werde in die Produktlinie von Oettinger integriert. 

Erik und Tristan, die Gründer von JoyBräu, zeigen sich zuversichtich: „Wir arbeiten gemeinsam mit OeTTINGER und mit voller Kraft daran, unsere beliebten und bewährten Produkte in gewohnter Qualität sehr bald wieder liefern zu können.“

Brauchen wir ein Proteinbier?

Nun denn. Volle Kraft voraus, auch wenn sich uns Fragen stellen - und dir vielleicht auch? Brauchen wir Proteinbier? Muss Bier einen Zusatznutzen haben? 

Quelle und Foto: JoyBräu

Kommentare

4
Die Bierdrossel • 2 monate vor
Ich lasse Alkohol an Sporttagen einfach weg. Wer sich darum keine Gedanken macht, braucht eigentlich auch kein Proteinbier. Oder ist es alkoholfrei?
0
0
hennes09 • 2 monate vor
Steht doch im Artikel, wenn auch mit "lustigem" vertipper
0
0
Die fantastischen Bier • 2 monate vor
Bier nach dem Sport - Sehr gern. Mit Protein dazu? Warum nicht!
2
0
noho1967 • 2 monate vor
Müssen nicht, dürfen schon. Der Geschmack entscheidet.
6
0