Bieradvent Tag 21: Ladenburger, Wurmhöringer & Berliner Berg

Bierkalender Edition Deutschland

Ladenburger Hefeweizen Hell

Inmitten der idyllischen Ellwanger Seenlandschaft, zwischen den Flüssen Kocher und Jagst, im kleinen Dorf Neuler, ist die Ladenburger Brauerei daheim.

Der Vogel im Wappen der Brauerei ist ein Adler. Er erinnert uns daran, dass die Brauerei früher Adlerbräu hieß. Sie wurde im Jahr 1789 gegründet. Um das Jahr 1910 heiratete Max Ladenburger die Brauerstochter Mathilde und benannte die „Adlerbrauerei“ um in „Ladenburger Brauerei“.

Die Biere aus Neuler sind von feinster Qualität, etliche mehrfach preisgekrönt. Der Ladenburger Weizenbock errang Gold und Silber beim World Beer Cup und drei Gold- und eine Silberauszeichnung beim European Beer Star, Gold und Silber bekam auch das Ladenburger Kristallweizen beim diesem wichtigen Bierwettbewerb zugeschrieben. Der Anspruch an die Qualität ist enorm, nicht zuletzt wird deshalb, auch beim Hefeweizen Hell, auf die traditionelle Flaschengärung gesetzt.

Man schmeckt's. Sehr zum Wohle.


Bierkalender Edition Österreich

Wurmhöringer Kellertrübes

Wir reisen nach Altheim ins Innviertel. Die Wurmhöringer Privatbrauerei offeriert uns sein Kellertrübes.

Das Innviertel ist reich gesegnet mit Braustätten; die Brauereidichte wird wohl die höchste im Land sein. Zumindest spricht die Vereinigung der Innviertler Bierregion davon und wir glauben es gerne. Die Wurmhöringer Privatbrauerei gehört neben acht weiteren Braustätten zu dieser Vereinigung, die immer wieder mit gemeinsamen Aktivitäten rund ums Bier Aufmerksamkeit erregt. Erwähnt sei der Innviertler Biermärz mit seinen mannigfaltigen Aktionen, Brauereibesichtigungen und Biermenüs. Spannend auch die Innviertler Bierbox mit neun Bieren aus den neun Innviertler Privatbrauereien.

Die Brauerei Wurmhöringer ist fest in Familienhand - schon seit 1632! Im Jahre 2012 übernahm Claus Wurmhöringer die Sudkessel als damals jüngster Braumeister Österreichs. Seiner Braukunst verdanken wir das heutige Adventsbier und die Abfüllung in die Flasche für den Bieradventskalender. Das ist nicht üblich beim Wurmhöringer Kellertrüben, es hängt normalerweise im Braugasthof am Hahn oder ist nur im 15 Liter-Partyfass zu kaufen.

Darauf einen tiefen Schluck Kellertrübes, Prost!


Craft Beer Advent Calendar

Berliner Berg Red Ale

Am 21. Tag im bierigsten Advent der Welt geht die Reise wieder nach Berlin. Zu einem echten Senkrechtstarter. Berliner Berg, gerade einmal sieben Jahre alt, kredenzt uns sein Red Ale.

Ja, die Hauptstadt. Heiß geliebt und viel verspottet. Dass man in Berlin auch schnell kann, beweist uns die junge Biermarke Berliner Berg. 2015 wurde sie von Uli Erxleben, Robin Weber und Finn Hänsel ins Leben gerufen. 2017 stieß Michéle Hengst dazu und der Startschuss für die Sauerbier-Produktion viel. Im Juni 2020 wagte das Team den Spatenstich zur eigenen, großen Braustätte und eröffneten schon im Mai 2021! Super gemacht.

„Tradition. Neugebraut.“ ist das Motto der Berliner. Dahinter verbirgt sich die Kombination deutscher Brautradition mit internationaler Craftbier-Kultur. Auf die Berliner Braukunst wird ein spezieller Fokus gelegt. So ist die Berliner Weisse ein wichtiger Bestandteil des Sortiments. Es gibt sie klassisch, fruchtig und immer wieder neu interpretiert. Auch ein Pils darf in Berlin nicht fehlen. Dazu internationale Bierstile: Pale Ale, IPA, English Bitter und jenes Bier, das wir heute vor uns haben, das Berliner Berg Red Ale.

Cheers!

Kommentare

2
RoKo • 1 monat vor
Ladenburger: Sehr schöne Farbe und toller Schaum, darüber hinaus sehr fruchtiger Geruch mit Bananen- und Zitrusnoten. Leider im Geschmack dann etwas fad und im Abgang leicht wässrig. Schade 🦅
0
0
Ein Herz für Braugerste • 1 monat vor
Ein prima ausgewogenes Weizen. Warum wird nichts über die verwendeten Gerstensorten geschrieben? Die wichtigste Zutat für Bier braucht 10 Jahre Entwicklungszeit bis die Brauenden ihn für geeignet für ihr Bier finden. Das ist doch allemal eine Erwähnung wert.
1
0