Juni 2024: Brauerei des Monats

Das Monatspaket Juni führt uns nach Bayreuth: Zwölf Bier aus der Markenwelt der Familie Maisel zeigen, wie gut es um die Biervielfalt der Franken bestellt ist.

Du hast noch kein Paket? Hier lang, bitte. 

Die Braurei Gebr. Maisel 

Der Name kommt nicht von ungefähr, Gebr. steht ja schließlich für Gebrüder: Zwei Brüder, Hans und Eberhardt Maisel, gründeten die Braustätte im Jahr 1887. Das neu errichtete Brauhaus war hochmodern, die Biere schnell beliebt, die Brauerei erfolgreich und rapide wachsend. Die Söhne der Gründer übernahmen. Die Brauerei überstand die Weltwirtschaftskrise der 1920er Jahre, die beiden Weltkriege und wuchs in der Nachkriegszeit kräftig. 

In den 1950er Jahren wurde, unter der Leitung der dritten Generation, mit dem Brauen von Weizenbier begonnen. Zuerst mit Kristallweizen (damals hieß es noch „Champagner-Weizenbier), später folgte das bis heute wichtigste Produkt von Maisel’s, erst Jahre später das Hefeweizen „Maisel’s Weisse Original“. 

In den 1960er Jahren schlossen sich die beiden Bayreuther Brauereien Gebr. Maisel und die Bayreuther Bierbrauerei zusammen. Die Biere aus beiden Braustätten sollten zukünftig im gemeinsamen Sudhaus gebraut werden, die Marken jedoch eigenständig handeln. 1970 wurde dazu eine neue Produktionsstätte gebaut. Das alte Brauhaus, ein denkmalgeschütztes Gebäude, wurde in ein Museum umgewandelt und ist heute als „Brauerei- und Büttnereimuseum“ 
Teil der Maisel’s Biererlebniswelt.

2012 folgte der nächste bedeutende Schritt in der Entwicklung der Brauerei. Jeff Maisel (vierte Generation und seit 1999 im Betrieb) erkannte den Zug der Zeit. Der Pionier der deutschen Craftbierszene gründete „Maisel & Friends“ und die zugehörige Biergastronomie Liebesbier. Bayreuth avancierte damit zu einem international anerkannten Bier-Hotspot, in dem sich die traditionelle, bayerische Bierkultur und die „neue Bierwelt“ verbinden. 

Die Gäste kommen von weit her. Vor zwei Jahren wurde das Ensemble um eine stylisches Hotel erweitert. Im Liebesbier Urban Art Hotel sind duften viele international renommierte Streetart-künstler die Wände in den Gästezimmern gestalten. 

Die Maisel-Markenwelt in einem Paket

Die Maisel-Markenwelt besteht heute aus vier Sparten. Entsprechend unterschiedlich sind die Biere im Juni-Monatspaket.

Aus der Welt der Maisel’s-Weizenbiere:

Maisel's Weisse Original. Das helle Weizenbier ist bis heute wichtigste Produkt der Brauerei. Die Braumeister setzen bei der Herstellung auf die „Bayerischen Edelreifung“. So bezeichnen  Bayreuther (ebenso wie Erdinger und Schneider Weissbräu) die klassische Nachgärung des Bieres in der Flasche. 

Maisel’s Weisse Dunkel. Gebraut mit dunklen Malzen, so wie es in alten Zeiten der Brauch war.  

Maisel’s Weisse Kristall. Das blank filtrierte Weizenbier ist ausgezeichnet mit zwei European Beer Star Awards. Silber in 2019 und Gold in 2023. 

Maisel’s Weisse Alkoholfrei. Das Bier gehört zu den besten seines Stils. Vier Mal gab es Gold und einmal Silber beim European Beer Star.  


Von Maisel & Friends:

In den Sudkesseln im Biergasthaus „Liebesbier“ kommen die englischstämmigen Biersile Pale Ale und India Pale Ale sowie das nach der amerikanischen Craft Beer Interpretation gebraute 
Westcoast IPA.  Das hervorragende Maisel & Friends Alkoholfrei wurde 2020 mit einem European Beer Star Award in Silber prämiert.

Seit ein paar Jahren werden bei Maisel & Friends auch traditionelle bayerische Bierstile neu interpretiert und sogar alkoholfrei hergestellt. Bester Beweis für die Qualität des modern gebrauten und mit dem European Beer Star Award in Gold in der Kategorie „New Style Lager“  ausgezeichneten Maisel & Friends Hell

Aus der Bayreuther Bierbrauerei: 

Die beiden Biere sind in der Bügelflasche abgefüllt. Das Aktien Zwick’l ist ein wunderbares, kerniges Kellerbier nach fränkischer Art. Das Aktien Landbier ist sein dunkler Bruder, ebenfalls unfiltriert. Die röstaromatische, kräftige Version des Kellerbieres. 

Das Bayreuther Hell ist der Überflieger im Segment der Hellbiere am deutschen Biermarkt. Derzeit ist Maisel’s an mit der Planung einer eigenen Braustätte für diese Sorte befasst. Die Brauerei ist wieder einmal an ihre Kapazitätsgrenzen gelangt. 

Chapeau sagen wir und wünschen euch ein herzliches Prost beim genießen der Bayreuther Biere. 

Du hast noch kein Monatspaket? Hier kannst du eines bestellen.

Foto und Logo: © Brauerei Gebr. Maisel - Michael Bauer Photography

Gebr. Maisel - Maisel's Weisse Original
Helles Hefeweizen 5,10% vol.
3,8
Gebr. Maisel - Maisel's Weisse Dunkel
Dunkles Hefeweizen 5,10% vol.
3,6
Gebr. Maisel - Maisel's Weisse Kristall
Kristall-Weizen 5,00% vol.
3,6
Gebr. Maisel - Maisel's Weisse Alkoholfrei
Weissbier Alkoholfrei 0,50% vol.
3,5
Maisel & Friends - Hell
Lager / Helles 5,30% vol.
3,7
Maisel & Friends - Alkoholfrei
Pale Ale Alkoholfrei 0,50% vol.
3,5
Maisel & Friends - Pale Ale
Pale Ale 5,20% vol.
3,8
Maisel & Friends - IPA
IPA 6,30% vol.
3,7
Maisel & Friends - West Coast IPA
American IPA 6,60% vol.
3,8
Bayreuther - Aktien Zwick'l Kellerbier
Zwickel/Kellerbier 5,30% vol.
3,7
Bayreuther - Aktien Landbier Dunkel
Dunkles Zwickl/Kellerbier 5,30% vol.
3,6
Bayreuther - Hell
Lager / Helles 4,90% vol.
3,8

Kommentare

7
Ralph D. • 3 tage vor
Die Biere von Maisel&Co. sind okay, sogar bei uns hier in Stuttgart gut bekannt! Aber geil ist die „Craft Bier-Gastronomie“ und die Brauerei-Führung in der alten Brauerei, der Besuch in Bayreuth war einfach geil!
2
0
biergegennazis • 3 tage vor
Gute Brauerei. Aber leider kenn ich auch diesmal fast das komplette Sortiment.
3
0
tom_hennig • 3 tage vor
Tolle Biere, aber bis auf 2 Biere alles bekannt. Bitte mehr „exotische“ Brauereien in den Monatsabos!!
5
0
Der Linsner • 3 tage vor
Bestellung ist raus!
0
0
Werner Schlegl • 4 tage vor
Was hat Perlenbacher Gold mit Maisel zu tun?
0
0
Tonic • 3 tage vor
Das sollte wohl eigentlich das Bayreuther Hell stehen.
1
0
biergegennazis • 3 tage vor
Das ja eine Beleidigung 😅
2
0