Zwettler Kunst am Bierdeckel

Was die Waldviertler Privatbrauerei Zwettl vor genau 30 Jahren unter dem Motto „Der Zeit ihre Kunst - der Kunst ihre Bierdeckel“ als einmalige Aktion geplant hatte, ist inzwischen zur Serie geworden. Mehr als 120 Motive wurden bisher abgebildet.

Die neue, 24. Auflage wurde von Professor Willibald Zahrl künstlerisch gestaltet. Acht Motive widmen sich unterschiedlichen Bäumen und Kulturlandschaften sowie Kulturdenkmälern im Waldviertel. So finden sich Eichen neben dem Zisterzienserstift Zwettl abgebildet, Birken am Franzosenstein in Bad Traunstein und der Laubwald vor dem Schloss Rosenburg.

Kunst als Wissensvermittler
„Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume. Er ist Lebensraum, reinigt die Luft, hält den Boden fest und ist darüber hinaus Lieferant eines nachwachsenden Rohstoffes. Der Wald ist Arbeitsplatz und Wirtschaftsraum – aber auch Erholungsraum und Sportplatz. Er erbringt unverzichtbare Leistungen für Mensch, Klima, Umwelt, Tiere und Pflanzen. Wie diese vielfältigen Funktionen gut nebeneinander funktionieren können, wollen wir unter anderem mit den neuen Bierdeckeln vermitteln“, so Gerhard Blabensteiner, Obmann vom „Verein zur Förderung des Waldes.“, der bei der Auswahl der Motive mitgewirkt hat.

„Unsere kunstvoll gestalteten Bierdeckel sollen aktiv dazu beitragen, das Thema Wald breit zu beleuchten. Wir wissen, dass Bierdeckel der optimale Gesprächsstoff sind, und das nutzen wir. Wir sind überzeugt davon, dass Kunst ein perfekter Wissensvermittler ist“, so Karl Schwarz, Geschäftsführer und Inhaber der Privatbrauerei Zwettl.

Foto: © Christoph Kerschbaum für Privatbrauerei Zwettl

Kommentare

5
Cara • 11 monate vor
Find ich cool, würde ich auch sammeln
1
0
flo_geyer • 11 monate vor
Gefällt mir sehr gut 👍🏻
0
0
letterbier • 11 monate vor
👍👍👍
0
0
biergott69 • 11 monate vor
Sehr kreativ und wirklich mal was anderes. Cool 😎
2
0
tim-bierpost1516 • 11 monate vor
Sehr schick! Nehme ich!
0
0