Bierige Neuheiten

Für die neuen Biere aus deutschen Braustätten reisen in den schönen Chiemgau, ins Herz Oberfrankens und nach Hamburg.

Rauchbierbrauerei Schlenkerla
Schon wieder ein neues Produkt aus der Bamberger Brauerei: Aecht Schlenkerla Erle ist ein rauchiges Schwarzbier. Das Malz wurde in der hauseigenen, alten und traditionsreichen Mälzerei nicht wie sonst üblich über Buchenholz geräuchert, sondern über Erlenholz. 

Erlenholz gilt aufgrund seiner guten Brenneigenschaften und der langen Brenndauer schon seit jeher als besonderes edles Holz für die Trocknung von Malz. Der Rauchgeschnack ist fein und zurückhaltend, so dass Schlenkerla Erle ideal für Rauchbiereinsteiger ist. Mit 4,2 % enhält das Schwarzbier relativ wenig Alkohol, ist aber kräftig im Geschmack.

Camba Bavaria
Aus der Serie der Camba Braumeister-Editionen: #66 heißt New Zealand Sunset. Es ist ein vollmundiges Red Ale, das Braumeister Florian Schmitt kreiert hat. Vor allem der neuseeländische Hopfen Motueka schenkt dem Bier den nötigen Twist.

Landbrauerei Schönramer
Wieder verfügbar ist das Schoaramer Herbst aus dem Chiemgau. Das Wiener Lager trägt rötliche Herbsttöne, sein Aroma erinnert an bunt gefärbtes Laub, im Mund erscheinen fein malzige Noten, die perfekt zur bayerischen Hausmannskost nach spätsommerlicher Wanderung passen. Einziger Nachteil: Schoaramer Herbst ist nur im September erhältlich. (Danke an BeerTaster hopfen.glueck für den Tipp.) 

Überquell 
Die Hamburger kombinieren Kaffee und Bier. Klingt vielleicht erst einmal verrückt, geht aber richtig gut!. Vor allem wenn Mt. Kenia Bohnen aus Kenia in Bayreuth von der Crazy Sheep KaffeeManufaktur geröstet werden und von dort nach Hamburg in die Sudkessel wandern, wie beim Baragwi Blond - ein helles Lager. Zuerst wurden die frisch gerösteten Bohnen leichte gebrochen und in den Tank gegeben, dann wurde auch noch ein aus eben jenen Bohnen hergestellter Coldbrew zugegeben. 

Kommentare

1
hopfen.glueck • 8 monate vor
Von Schönramer gibts auch ein neues, das Schoarama Herbst 🍂
1
0